Partnerschaft - Freiwilligendienst

Freiwilligendienst in Cochabamba

Aufgaben und Ziele

Aufgabe des Freiwilligen ist es, die Arbeit der Pfadfinder inhaltlich und thematisch zu unterstützen. Speziell die Begleitung internationaler Besuchergruppen und die Teilnahme an Aktivitäten im Rahmen der deutsch-bolivianischen Partnerschaft gehören zum Arbeitsfeld des Freiwilligen. Hierdurch soll ein intensiver Austausch der verschiedenen kulturellen Erfahrungen stattfinden und ein Beitrag zur Völkerverständigung geleistet werden.

Ziel der ASB (Asociación de Scouts de Bolivia) ist die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in Bolivien. Dies geschieht durch ihre pädagogische Arbeit innerhalb des Verbandes und durch soziale Projekte, die sie in der Region Cochabamba unterhält, wie zum Beispiel das Gemeinwesenzentrum.

Repräsentative und administrative Funktionen, aber vor allem auch spezifisch pfadfinderische Aufgaben (Jugend- und Bildungsarbeit) sind Bestandteile der Arbeit in der bolivianischen Pfadfinderschaft (ASB). Diese drei Arbeitsbereiche kommen dabei wiederum in je unterschiedlicher Gewichtung auf drei verschiedenen Ebenen zum Einsatz: der Arbeit im Nationalbüro der ASB, im Distrikt Cochabamba und in einem (frei zu wählenden) der fast 30 Pfadfinderstämmen Cochabambas. Zur sinnvollen Erfüllung dieser Anforderungen sind grundlegende Kenntnisse der Pfadfinderarbeit und der Landessprache sehr zu empfehlen. Ziel ist es also durch den persönlichen Einsatz zur Vertiefung und dem Ausbau der, nun schon seit 40 Jahren bestehenden, Freundschaft und Partnerschaft zwischen der ASB und der DPSG beizutragen, sowohl auf nationaler als auch auf regionaler Ebene. Dass es dabei an ehrlichem Engagement und einem großen Maß an Toleranz gegenüber anderen Welt- und Wertvorstellungen, gerade im pfadfinderischen Bereich nicht fehlen darf, versteht sich von selbst. (Quelle: www.dpsg-trier.de)

SoFiA: Sozialer Friedensdienst im Ausland

Seit 1993 konnte im Rahmen des Sozialen Dienstes für Frieden und Versöhnung im Ausland (SDFV, heute SoFiA: Sozialer Friedensdienst im Ausland) eine Freiwilligenstelle bei der ASB in Cochabamba eingerichtet werden. Diese Verstärkt die Zusammenarbeit der Verbände und bietet jungen deutschen Erwachsenen während ihres einjährigen Aufenthalts in Bolivien eine einmalige Lernchance. Für die Stelle der DPSG Trier bei der ASB Cochabamba wird nach Möglichkeit ein Pfadfinder ausgesucht, der aus der Diözese stammt. Vorrangiges Ziel dieser Stelle ist es, die Partnerschaftsarbeit zu unterstützen, zu verbessern, weiterzuentwickeln und so die Beziehungen zwischen den Partnern weiterzubringen.

Die DPSG ist Mitglied bei SoFiA mit weiteren 15 Organisationen. Alle Mitglieder haben die Aufgabe, den Friedensdienst im Ausland zu organisieren. Die Mitglieder haben Partner im Ausland, bei denen Stellen für die Freiwilligen eingerichtet wurden. Einmal im Jahr werden die aktuellen Freiwilligen auf diese Stelle entsandt.

SoFiA übernimmt folgende Aufgaben für die Mitgliedsvereine: Vorbereitung, Nachbereitung, Versicherungswesen, Begleitung und Reflexion für und mit den Freiwilligen. Zur Zeit gibt es 20 Freiwillige im Ausland (u. a. in Bolivien, Rumänien, Bosnien, Frankreich…). Es gibt aber auch Freiwillige, die aus dem Ausland nach Deutschland kommen (7 in 2006). Aktuelles Modellprojekt: Ermöglichung eines Freiwilligendienstes für ältere Menschen. Für die DPSG in ihrer Zusammenarbeit mit SoFiA ist der "AK InGe" die Schnittstelle. Momentan Verantwortlicher ist Christian Linden.

Weitere Informationen zum Freiwilligendienst finden sie hier:
[www.sofia-trier.de]

Infos:

Einladung Freiwiliigendienst[.pdf] 416kByte
faltblatt Freiwilligendienst[.pdf] 1082kByte
Präsentation Stelle ASB Cochabamba/td>[.pdf] 4931kByte

aktuelle/r Freiwillige/r:

Daria Benz
Daria Benz ist 19 Jahre alt, stammt aus dem Trierer DPSG Stamm Heiligkreuz und ist offiziell seit September 2014 über die Entsendeorganisation des Bistums Trier SoFia e.V. (Soziale Friedensdienste im Ausland) bei unserem bolivianischen Partnerschaftsverband der ASB (Asociacion de Scouts de Bolivia) im Pfadfinderdistrikt Cochabamba als DPSG-Freiwillige aktiv.

Rundbriefe:

Dez. 20142. Rundbrief Daria Benz - Bilder[.pdf] 643kByte
Dez. 20142. Rundbrief Daria Benz[.pdf] 118kByte
Okt. 20141. Rundbrief Daria Benz[.pdf] 769kByte
Aug. 20146. Rundbrief Miriam Bauer[.pdf] 817kByte
Jun. 20145. Rundbrief Miriam Bauer[.pdf] 875kByte
Apr. 20144. Rundbrief Miriam Bauer[.pdf] 769kByte
Feb. 20143. Rundbrief Miriam Bauer[.pdf] 1008kByte
Dez. 20132. Rundbrief Miriam Bauer[.pdf] 948kByte
Sept. 20131. Rundbrief Miriam Bauer[.pdf] 320kByte

Ältere Rundbriefe von ehemaligen Freiwilligen sind auf Anfrage per Email erhältlich:
mail "at" bolivienpartnerschaft.de

Historie der Freiwilligenstelle:

2014-2015 - Daria Benz
2013-2014 - Miriam Bauer
2011-2012 - Marcel Mayer
2010-2011 - Peter Droege
2008-2009 - Christian Linden
2007-2008 - Theresa Meyer
2006-2007 - Johannes Buchen
2005-2006 - Victoria Jürgens
2004-2005 - Julian Orth
2003-2004 - Timo Kreuter
2002-2003 - Johannes Woog
2001-2002 - Peter Tietze
1999-2001 - Christoph Duesberg
1997-1999 - Rudi Hermnann
1996-1997 - Lars Johannes
1993-1995 - Ulrike Werner